Markos Meskos: Leib der Mutter Schöne Landschaft

Μάρκος Μέσκος: Kοιλιὰ τῆς μάνας ̔Ωραῖο τοπίο

ΜΟΥΓΚΟ

 

Ἡ μάνα μου δὲν ξέρει ἑλληνικά, καμιὰ 

γλώσσα τοῦ κόσμου δὲν μιλεῖ – ὅταν βροντάω 

τὸ καριοφίλι χαίρεται, ὅταν παίρνω 

θλιβερὸ σκοπὸ μοιρολογάει ξεριζώνοντας 

τρίχα τρίχα τ’ ἄσπρα της μαλλιά…



STUMM

 

Meine Mutter kann kein Griechisch, 

spricht keine Sprache der Welt – 

schieß ich mit der Donnerbüchse, freut sie sich, 

setze ich zum Trauerlied an, klagt sie, 

sich die weißen Haare einzeln ausreißend…





Markos Meskos gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten zeitgenössischen Dichter Griechenlands. Gleichwohl waren Gedichte von ihm bisher nicht auf deutsch übersetzt. Nun endlich liegt eine Auswahl seines Werkes vor.

"Bringt mir drei Worte und ich baue euch das Weltenschiff, schreibt Márkos Méskos in Der Dichtung Fürsprache, seinen Aphorismen zur Poesie von 2015. Drei Worte, die zu einem Gedicht oder Gesang vereint, nicht allein Bilder und Klänge erzeugen, sondern auch zu einer Reise ins Unbekannte verführen. In neue Welten, zu neuen Worten, neuen Werten. Daß dieses Neue jedoch auch immer wieder verschwindet, von Gedicht zu Gedicht nicht weiterentwickelt wird, um sich anderem Neuen zuzuwenden, macht die Poesie von Márkos Méskos so vielfältig und einmalig."
(Giorgis Fotopulos)

Markos Meskos, Leib der Mutter Schöne Landschaft / Kοιλιὰ τῆς μάνας ̔Ωραῖο τοπίο,
Werkauswahl 1958 - 2016 / Ἐπιλογή Ποιημάτων 1958 - 2016
Übersetzt und herausgegeben von Giorgis Fotopoulos
ca. 130 Seiten, 18 Euro.
ISBN 9-783-941725-47-8

Rezension von Peter Oehler auf Fixpoetry: Poesie versus Kapitalismus: eine poetische Dialektik

 

Autor

Markos Meskos